Bannerbild | zur Startseite Bannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Wunsch-Großeltern-Projekt - intergeneratives Miteinander

Familie draußen

Als Folge der beruflichen Mobilität fehlen jungen Familien heute oftmals familiäre Netze im direkten Umfeld. Gerade in Bad Vilbel und hier vor allem im neuen Quartier Quellenpark wohnen viele junge, neu hinzugezogene Familien, deren Eltern bzw. Großeltern mehrere hundert Kilometer entfernt leben. Besonders Alleinerziehende vermissen das Familien-Netzwerk oft schmerzlich. Aber auch den Kindern fehlen Oma oder Opa, die oftmals viel mehr Geduld und Zeit als die Eltern haben beim Backen, Vorlesen oder Spielen. Die von früher erzählen können, als alles ganz anders war.

 

Andererseits haben manche Menschen aus der Großelterngeneration hier in Bad Vilbel keine eigene Familie vor Ort, die eigenen Kinder sind bspw. aus beruflichen Gründen weggezogen oder sie hatten nie eigene Kinder. Diese älteren Menschen sind aber fit und aktiv und möchten junge Familien zeitweise unterstützen sowie ihre Erfahrung, Zeit und Engagement einbringen. Mit unserem Projekt möchten wir gezielt Junggebliebene ab 55 Jahren ansprechen  - wir nennen sie mal Aktive 55+. Es sind vielleicht genau die Junggebliebenen, die mehr Geduld und Zeit haben beim Backen, Vorlesen oder Spielen. Die von früher erzählen können, als alles ganz anders war.

 

Diese beiden Gruppen möchten wir in unserem Wunsch-Großeltern-Projekt zusammenbringen:

  • Also einerseits die Aktiven 55+, die Kontakt zu jungen Familien und deren Lebenswelt aufbauen wollen und die die jüngere Generation zeitweise unterstützen möchten.
  • Und andererseits die jungen Familien, die Entlastung im Alltag suchen und Unterstützung der älteren Generation schätzen.

Es geht in unserem Projekt nicht um kostenlose Babysitterdienste, das ist nicht unser Ansatz. Klar wird es auch mal um fehlende Betreuung in Notzeiten gehen, vor allem aber um ein wertschätzendes Miteinander und voneinander Lernen. Gerade die Kinder profitieren ungemein davon, mit der Großelterngeneration aufzuwachsen.

 

Familie kocht

Wie geht also unser Wunsch-Großeltern-Projekt konkret? Wie bringen wir neugierige, zuverlässige und offene Familien und Aktive 55+ zusammen, die gemeinsam ein neues Miteinander ausprobieren möchten?

So geht's:

  • Die Familien und Aktive 55+ füllen den jeweiligen Fragebogen unten aus.
  • Danach bitte per Post oder Mail an uns schicken.
  • Wir kontaktieren Sie dann und machen Ihnen einen Vorschlag zum hoffentlich passenden Gegenstück.
  • Ein erstes Kennenlernen in vertrauensvoller Atmosphäre wird im B3 Familienzentrum stattfinden.
  • Danach entscheiden die Familie und die Aktive 55+ erst einmal jede*r für sich, ob es weitergeht, und wenn ja, entscheiden Familie und Wunsch-Großeltern gemeinsam, wie und in welchem Rahmen das Miteinander ausprobiert werden kann.
  • Wir verlangen von den Wunsch-Großeltern die Vorlage ein erweitertes Führungszeugnis. Die Kosten hierfür übernimmt das B3 Familienzentrum. Jegliche Einträge im Führungszeugnis schließen eine Teilnahme am Projekt aus.

Fragenbogen für Familien

Fragebogen für Aktive 55+

 

Damit endet aber die Rolle des B3 Familienzentrum in diesem Projekt nicht:

  • Die Familien und Aktiven 55+ können sich jederzeit im B3 Familienzentrum melden, wenn Probleme, Ängste, Konflikte, Unsicherheiten auftreten. Wir stehen da gerne beratend zur Seite.
  • Die Familien und Aktiven 55+ werden einmal im Jahr von uns zum gegenseitigen Austausch eingeladen. Wir vom B3 moderieren diesen Austausch, um gemeinsam mögliche Stolpersteine und glitzernde Glückssteine zu sammeln.
  • Wir möchten thematisch passende Fortbildungen für die Familien und Aktiven 55+ anbieten wie bspw. 1.-Hilfe-Kurs, kleine Blessuren selbst heilen, Selbstsorge, Grenzen setzen.

Und ganz wichtig noch am Schluss:

  • Wir vom B3 Familienzentrum übernehmen zwar die Vermittlung zwischen Wunsch-Familien und Wunsch-Großeltern. Wir übernehmen aber keinerlei Haftung für Wunsch-Großeltern oder Wunsch-Familien, Unfälle oder andere Schäden, weder an Sachen noch Personen.
  • Wir empfehlen dringen den Abschluss einer (privaten) Haftpflicht- oder Unfallversicherung, sofern diese nicht sowieso besteht.

Termine im Familienzentrum

Nächste Veranstaltungen:

13. 04. 2024 - Uhr bis 10:15 Uhr

 

16. 04. 2024 - Uhr bis 10:00 Uhr

 

16. 04. 2024 - Uhr bis 11:30 Uhr

 

16. 04. 2024 - Uhr bis 11:30 Uhr

 

Kontakt

Tel. 06101 / 995 03 02
Mail:
Instagram: b3familienzentrum

 

Unser B3 Familienzentrum ist mit seinen Angeboten an zwei Standorten in Bad Vilbel zu finden:

In der Kernstadt im Gemeindezentrum der Ev. Christuskirchengemeinde, Grüner Weg 4
und im Familienzentrum im Quellenpark, Johannes-Gutenberg-Str. 13a

 

Das B3 ist zu folgenden Zeiten telefonisch oder per Mail zu erreichen:

Mo - FR: 9 Uhr bis 13.30 Uhr

Di + Do: 14 Uhr bis 18 Uhr

 

Sarah Stieler-Schenk 

und Beate Stotz-Jonas
Leitung B3 Familienzentrum